Press ESC to close

Fliegen: Ich bin sie mit der Wattebausch-Methode leicht losgeworden

Fliegen im Sommer sind eine echte Qual! Die weit geöffneten Fenster, um die Luft so weit wie möglich zirkulieren zu lassen und ein Rinnsal Wind in die Hitze zu bringen, laden sie ein, bei uns zu wohnen! Aber sie wissen nicht, dass sie ungebetene Gäste sind.

Auch wenn unser Haus glänzt, gibt es keine Essensreste, Staub oder Verkrustungen jeglicher Art, diese Insekten, immer auf der Suche nach neuen Plätzen, sitzen oder schwirren herum, stören lästig und stören unsere Ruhe.

Natürlich wäre es ratsam, die Umwelt nicht mit chemischen Insektiziden zu vergiften. Obwohl sie wirksam sind, enthalten sie Substanzen, die für unsere Gesundheit und die des Planeten schädlich sind und die Räume, in denen wir uns aufhalten, unatembar machen. Vermeiden wir sie so weit wie möglich. Stattdessen greifen wir auf natürliche Heilmittel zurück.

In dieser Hinsicht gibt es einen wirklich genialen Trick, ohne oder fast ohne Kosten, ungiftig, aber effektiv: die Wattebausch-Methode.

Hier erfährst du, wie du es umsetzen kannst!

Fliegen: Werden Sie sie mit der Wattebausch-Methode los

Die Wattebausch-Methode macht unsere vier Wände in nur wenigen Minuten unwirtlich, ohne die Umwelt zu verschmutzen, auf sichere und effektive Weise.

Um es in die Praxis umzusetzen, müssen wir uns jedoch ein ätherisches Öl besorgen. In diesem Fall sollte die Wahl vorzugsweise auf Zitronengras fallen. Sein stechender Geruch, der uns so angenehm ist, stößt Fliegen (und andere Insekten) fast sofort ab. Der Geruchssinn dieser kleinen Tiere ist nämlich sehr empfindlich und verträgt solche intensiven Düfte nicht. Wenn Sie es vorziehen, können Sie aber auch die Lavendel-, Minze– oder Zitronensorte verwenden, die ebenfalls ideal für unseren Zweck sind.

Tauchen Sie einen Wattebausch in das Holz und legen Sie ihn in die Nähe der Fenster, legen Sie ihn auf die Balustraden oder hängen Sie ihn von der Decke. Wir werden sehen, wie sie unser Zuhause in kürzester Zeit verlassen.

Wenn Sie kein ätherisches Öl zur Hand haben, können Sie auf Weißweinessig zurückgreifen. Es hat eine ähnliche Funktion und befreit Sie von ihrer Anwesenheit, ohne Sie zu verletzen.

Sie möchten die Wirkung dieser natürlichen Schädlingsbekämpfungsmittel noch verstärken? Umgeben Sie sich mit Pflanzen wie Lavendel, Basilikum und Ringelblume. Sie bilden eine Art Schutzschild für Ihr Zuhause und Sie können Ihren Sommer ohne die nörgelnde Gesellschaft von Insekten verbringen.